Hier finden Sie mich

Praxis Mehrblicke

St.- Annen-Str. 10
26441 Jever

 

Rufen Sie einfach an

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Roswitha Voskuhl Psychotherapie nach HeilprG
                                                                 Roswitha Voskuhl                                                Psychotherapie nach HeilprG                                                                                                                                                             

Mentaltraining gegen chronische Rückenschmerzen - Rücken-Braining®

Bei den meisten chronischen Rückenschmerzpatienten ist das sogenannte Schmerzgedächtnis, das sich beispielsweise durch einen früheren Bandscheibenvorfall oder auch durch dauerhafte Stressbelastung gebildet hat, meist die Hauptursache für den chronischen Schmerz. Schmerzforschern zufolge müssen deshalb unbedingt psychosomatische Aspekte einbezogen werden, soll die Therapie wirkungsvoll sein. Bereits beim Deutschen Schmerzkongress 2004 in Leipzig verwies Prof. Dr. Walter Zieglgänsberger vom Münchner Max-Planck-Institut für Psychiatrie auf das Ergebnis seiner entsprechenden Studien: "Chronischer Schmerz ist gelerntes Verhalten, ein in Körper und Geist abgespeichertes "Programm", das mit der richtigen Therapie "überschrieben" werden kann!". In großen Kliniken arbeiten deshalb Physiotherapeuten und Psychologen Hand in Hand.

Diese Erkenntnisse waren für Dr. med. Volker Stolzenbach, Facharzt für Orthopädie und Spezielle Schmerztherapie und Wolfgang Scheiber, Sporttherapeut und Heilpraktiker (Psychotherapie) Ausgangspunkt für die Entwicklung eines mentalen Trainingsprogramms für chronische Rückenschmerzpatienten. In diesem, meist über 6 Wochen gehenden Trainingsprogramm werden überwiegend Übungen aus der kognitiven Verhaltenstherapie und Motivationspsychologie eingesetzt. Diese Mentaltechniken sollen das über Jahre entstandene Schmerzgedächtnis neutralisieren und neue Denk- und Verhaltensweisen aufbauen.

Der Therapeut vermittelt zunächst konkretes Wissen über das Schmerzgedächtnis und zeigt dem Patienten anschließend Wege auf, wie dieser der Negativspirale entkommen kann. Wesentliche Aspekte werden an Hand leicht verständlicher Charts erläutert. Ergänzend zu den körperlichen Übungsaufgaben erhält der Patient mentale Übungen als Hausaufgabe bis zur nächsten Sitzung. Die Anweisung hierzu ist in einer kleinen Patientenbroschüre detailliert beschrieben. Diese enthält zudem noch vertiefende Ergänzungen zu den vom Therapeuten während der Sitzung angesprochenen Themen. Inzwischen wird Rücken-Braining® von vielen Therapeuten auch bei anderen chronischen Schmerzerkrankungen eingesetzt, bei denen keine körperlichen Ursachen feststellbar sind, sondern das sogenannte Schmerzgedächtnis ursächlich ist.

Druckversion | Sitemap
© Praxis Mehrblicke